Google+
Torsten Albig

Torsten Albig, Ministerpräsident

Seit der Landtagswahl im Mai 2012 ist Torsten Albig Ministerpräsident der ersten Schleswig-Holstein-Koalition aus SPD, GRÜNEN und SSW.

» weiter
Ralf Stegner

Ralf Stegner, Landesvorsitzender

Seit 2007 ist Ralf Stegner Vorsitzender der SPD Schleswig-Holstein und seit 2008 Vorsitzender der SPD Landtagsfraktion.

» weiter
Koalitionsvertrag

Koalitionsvertrag 2012-2017

Am 3. Juni 2012 präsentierten die Spitzen von SPD, GRÜNEN und SSW das Ergebnis der gemeinsamen Koalitionsverhandlungen: Das Bündnis für den Norden - Neue Horizonte für Schleswig-Holstein.

» weiter

Navigation
SocialMedia-Links

Ralf Stegner
31.10.2014 | NDR-Umfrage

Klare politische Mehrheit für die Küstenkoalition

Zur Umfrage des NDR anlässlich der Halbzeit der Legislaturperiode in Schleswig-Holstein erklärt der Landes- und Fraktionsvorsitzende der SPD, Ralf Stegner, heute in Kiel: Die Kernbotschaft der Umfrage lautet: Die Küstenkoalition aus SPD, GRÜNEN und SSW hat zur Mitte der Legislaturperiode weiterhin eine klare politische Mehrheit in Schleswig-Holstein.

weiterlesen »
Ernst Dieter Rossmann
31.10.2014 | Meister-BAFöG

Rossmann: „Verachtet mir die Meister nicht!“

„Die anstehende BAFöG-Novelle ist für die SPD ein wichtiges Reformwerk: Darüber werden wir aber nicht vergessen, dass auch beim Meister-BAFöG Verbesserungen kommen müssen.“ Mit diesen Worten hat der Kreis Pinneberger SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Ernst Dieter Rossmann auf ein aktuelles Vorhaben der Regierungskoalition in Berlin hingewiesen.

weiterlesen »
Jürgen Weber
30.10.2014 | Landeszentrale für politische Bildung

Neues Gesetz sichert Unabhängigkeit der politischen Bildungsarbeit

Zur heutigen Abstimmung im Bildungsausschuss über den Gesetzentwurf der Koalition zur Umwandlung der Landeszentrale für politische Bildung in das Amt eines Landesbeauftragten erklären die Sprecherinnen und Sprecher von SPD, Bündnis 90/ Die Grünen und SSW, Jürgen Weber, Ines Strehlau und Jette Waldinger-Thiering: Die Beratung über den Gesetzentwurf hat sich über mehr als ein halbes Jahr hingezogen; in der schriftlichen Anhörung, die der Bildungsausschuss durchgeführt hat, haben sich dreizehn Fachverbände und Institutionen zu diesem Modell geäußert, mit dem wir einen bundesweit neuartigen Weg beschreiten.

weiterlesen »
Kirsten Eickhoff-Weber
30.10.2014 | Industriepolitik

Der schleswig-holsteinische Weg

Zur DGB-Konferenz „Struktureller Wandel und nachhaltige Modernisierung – Perspektiven der Industriepolitik in Norddeutschland“, die heute in Hamburg stattfindet, erklären der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Olaf Schulze, und die Sprecherin für Technologiepolitik und demografischen Wandel, Kirsten Eickhoff-Weber: Moderne Industriepolitik ist gute Arbeit. Sie steht für Wertschöpfung, für Mitbestimmung, für Wirtschaftsstrukturen und für Innovation. Industriepolitik und Sozialdemokratie haben eine lange gemeinsame Geschichte. Umso wichtiger, dass wir die Industriepolitik von morgen mitbestimmen.

weiterlesen »
Beate Raudies
30.10.2014 | Bildungsausschuss

Denkmalschutz gelingt im Dialog besser!

Zur Anhörung des Bildungsausschusses zum Regierungsentwurf für ein neues Denkmalschutzgesetz erklären die kulturpolitischen Sprecherinnen von SPD, Bündnis 90/ Die Grünen und SSW, Beate Raudies, Marlies Fritzen und Jette Waldinger-Thiering: Die VertreterInnen des Denkmalschutzes sind heute ebenso ausführlich zu Wort gekommen wie die Wortführer der Eigentümerseite. Nahezu alle haben sich bei Unterschieden in den Bewertungen einzelner Aspekte anerkennend über den Kurs von Kulturministerin Anke Spoorendonk geäußert, auf einen langfristigen und breit angelegten Dialog bei der Vorbereitung dieses Gesetzes zu bauen und den Referentenentwurf erheblich zu verändern, bevor das Gesetz in die parlamentarische Beratung ging.

weiterlesen »
Martin Habersaat
30.10.2014 | Zentralabitur

Einheitliche Standards, nicht einheitliche Drohungen

Zur Debatte um Zentralabitur und Bewertungsstandards im Fach Deutsch erklärt der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Martin Habersaat: Schritte in Richtung eines bundesweiten Zentralabiturs verbessern die bundesweite Vergleichbarkeit und werden zu einer Versachlichung vieler bildungspolitischer Debatten beitragen.

weiterlesen »
Tobias von Pein
30.10.2014 | Jugendberufsagenturen

Berufsausbildung: Keinen jungen Menschen zurücklassen!

Zur Debatte um die Einrichtung von Jugendberufsagenturen erklärt der Sprecher der SPD-Landtagsfraktion für Jugendpolitik und Berufsausbildung, Tobias von Pein: Um für junge Menschen den Übergang von der Schule in den Beruf zu erleichtern und sie direkt in Ausbildung zu bringen, ist das Zusammenwirken verschiedener Akteure wichtig, z. B. von Kommunen, Job-Centern, Arbeitsagentur, der beruflichen Schulen bzw. Berufsbildungszentren, von Arbeitgebern und Gewerkschaften.

weiterlesen »

Mehr aktuelle Beiträge »

Termine

01. Nov

AG SelbstAktiv Vollversammlung

Niebüll, Friesischer Wohnpark

08. Nov

Kommunale Bildungskonferenz

Kiel, Landeshaus Kiel

15. Nov

ASF-Landesfrauenkonferenz

Lübeck, Vereinsheim Rot-Weiß Moisling

18. Nov

ASG Vollversammlung

Neumünster, Hotel Prisma

19. Nov

AG Migration und Vielfalt Vollversammlung

Büdelsdorf, Hotel Heidehof

Mehr Termine »

SPD im Netz

Facebook Fanseite Twitter Profil Youtube KanalFlickr Profil Neuigkeiten abonnieren

Online Spenden