Landeskonferenz der SPD-Unternehmer wählt Klaus-Dieter Müller, MdL aus Kiel erneut zum Landesvorsitzenden

Wirtschaftsminister Dr. Bernd Rohwer: "Schnelle Erreichbarkeit Schleswig-Holsteins ist entscheidend im Wettbewerb der Regionen."

Wirtschaftsminister Dr. Bernd Rohwer: „Schnelle Erreichbarkeit Schleswig-Holsteins ist entscheidend im Wettbewerb der Regionen.“Wirtschaftsminister Dr. Bernd Rohwer: „Schnelle Erreichbarkeit Schleswig-Holsteins ist entscheidend im Wettbewerb der Regionen.“

Deutliche Worte zur Verkehrspolitik der Landesregierung fand Schleswig-Holsteins Wirtschafts- und Verkehrsminister Dr. Bernd Rohwer auf der Landeskonferenz der SPD-Mittelständler in Lübecks Musik- und Kongresshalle: „Bei den Ansiedlungsgesprächen werden immer nachhaltiger Garantien für eine schnelle Erreichbarkeit Schleswig-Holsteins auf Straße, Schiene und mit dem Flugzeug gefordert.“ Der Verkehr behalte seine entscheidende Rolle. Die neuen Informationstechnologien führen zu mehr Verkehr, nicht zu weniger. „Diejenigen Regionen werden gewinnen, die Stauzeiten vermindern,“ sagte Rohwer und nannte den zügigen Ausbau der A 20, die westliche Elbquerung und die Elektrifizierung der Strecke Hamburg-Lübeck als wichtigste Verkehrsprojekte in Schleswig-Holstein. Den weiteren Ausbau der technologischen Infrastruktur und eine Qualifizierungsoffensive nannte Rohwer als weitere Schwerpunkte: „Wir müssen über Ausbildungszeiten, gleitende Altersruhezeiten und eine stärkere Konzentration auf Basisqualifikationen in den Lehrplänen nachdenken.“

Die Landeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft „Selbständige in der SPD“ (AGS) hat den Kieler Landtagsabgeordneten Klaus-Dieter Müller zum zehnten Mal zu ihrem Landesvorsitzenden gewählt. Müller bedauerte, dass privates Risikokapital heute fast ausschließlich in technologieorientierte Firmen investiert werde. „Wir müssen private Fonds auch wieder für konventionelle Geschäftsideen in Handwerk, Handel und Produktion interessieren,“ forderte Müller. Zu neuen stellvertretenden Landesvorsitzenden wurden gewählt: Der Lübecker Kunsthändler Frank-Thomas Gaulin und der Kieler Umweltunternehmer Sven-Hauke Kaerkes.