Manfred Opel neuer Sprecher der schleswig-holsteinischen Bundestagsabgeordneten

Die Landesgruppe der elf SPD-Bundestagsabgeordneten hat den Westküsten-Abgeordneten Manfred Opel zu ihren neuen Sprecher gewählt.
Seine Stellvertreter sind weiterhin die Abgeordneten Dr. Ernst-Dieter Rossmann und
Dr. Michael Bürsch.
Der bisherige Landesgruppensprecher, der Lübecker Abgeordnete Reinhold Hiller, hatte nicht mehr für dieses Amt kandidiert. Reinhold Hiller hat sich große Verdienste um die Vertretung schleswig-holsteinischer Interessen beim Bund erworben. Manfred Opel würdigte ihn mit den Worten: „Reinhold Hiller hat es verstanden, auch bei schwierig-sten Themen Konsens in der Landesgruppe herzustellen und die Stimme Schleswig-Holsteins durchzusetzen.“
Die Sprecher der Landesgruppe werden jeweils für zwei Jahre in einem Konsens-Verfahren gewählt. Die Landesgruppe der schleswig-holsteinischen SPD-Abgeordneten trifft sich regelmäßig wöchentlich und organisiert Sonderveranstaltungen sowohl in Ber-lin als auch in Schleswig-Holstein. Hauptaufgabe ist es, die Interessen Schleswig-Holsteins beim Bund in Abstimmung mit der Landesregierung und mit der Landtags-fraktion zu vertreten.
„Die Stimme Schleswig-Holsteins ist nicht laut. Wir haben es aber verstanden, uns in vielen Fällen Gehör zu verschaffen und uns durchzusetzen“, meinte Manfred Opel.