SPD-Landesvorsitzender Franz Thönnes (MdB) besucht Soldaten ausSchleswig-Holstein in Prizren

Am Freitag, dem 28.9.2001 wird der SPD-Landesvorsitzende Franz Thönnes 90 Soldaten des Nachschub-Bataillons 141 aus Boostedt in Prizren besuchen. Der SPD-Politiker folgt damit der Einladung des Bundesverteidigungsministeriums.

Via Skopje in Mazedonien und unter Begleitung von Brigadegeneral Bernd Wieker, dem Kommandeur des deutschen Heereskontingents, werden 30 Politiker nach Prizren in das Kosovo fliegen. Hier wird Thönnes nach einem Lagevortrag die beim deutschen Kontingent der KOSOVO FORCE (KFOR) stationierten Soldaten aus Boostedt treffen. Auf der Tagesordnung stehen eine Einweisung in den Auftrag der TASK FORCE PRIZREN, Informationsgespräche und der Meinungsaustausch mit den schleswig-holsteinischen
Truppenangehörigen.
Thönnes: „Wir haben die Soldaten zur Sicherung des Friedens da runter geschickt. Da ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, ihnen mit diesem Besuch meinen Respekt für ihre wichtige Aufgabe zu zollen und mir ein Bild über die Lage vor Ort zu machen.“