Thönnes: Unterstützung für Bundeswehreinsätze in Afghanistan

Humanitäre Hilfen verstärken

Humanitäre Hilfen verstärkenDer SPD-Landesvorsitzende Franz Thönnes unterstützt die Entscheidung der Bun-desregierung, im Rahmen der zugesagten Solidarität mit den USA eine klar defi-nierte und begrenzte militärische Unterstützung in Afghanistan zu leisten.

„Das ist keine einfache Entscheidung, aber eine notwendige“, erklärte Thönnes. Es ginge darum, terroristische Aktionen wie am 11. September in New York und Washington dadurch zu verhindern, dass die Organisationen, Drahtzieher und Unterstützer des Terrorismus durch eine Gesamtstrategie diplomatischer, militä-rischer und humanitärer Maßnahmen unschädlich gemacht werden.

Thönnes forderte, dass parallel zu den Einsätzen in Afghanistan die humanitären Hilfen für die Zivilbevölkerung verstärkt werden. Dazu gehörten nach seiner Auf-fassung jetzt insbesondere die Prüfung der Einrichtung von besonderen Schutz-zonen für Flüchtlinge.