Anke Nöbel gewählt

Die Juso-Landesvorsitzende Anke Nöbel aus Flensburg ist gestern (20. Mai 2003) auf der konstituierenden Sitzung des neuen Landes-Parteirates zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt worden.

Die Juso-Landesvorsitzende Anke Nöbel aus Flensburg ist gestern (20. Mai 2003) auf der konstituierenden Sitzung des neuen Landes-Parteirates zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt worden.Die Jusos sind mit dieser Entscheidung sehr zufrieden. „Dies ist ein deutlicher Beweis für unsere kontinuierliche Arbeit innerhalb des SPD-Landesverbandes“ freut sich Daniela Löhr, stellvertretende Juso-Landesvorsitzende. Anke Nöbel sieht in dieser Entscheidung ihre Arbeit bestätigt. „Mit der Wahl von Falk Stadelmann und Clara West in den verkleinerten SPD-Landesvorstand und der Wahl Stefan Eckners in den Parteirat der Bundespartei sind die Jusos bereits gut vertreten. Diese Entscheidung stärkt zudem den Einfluß junger Menschen in der SPD, so Nöbel abschießend.