Claus Möller zur Wahl von Paul Nyrup Rasmussen

Claus Möller: „Gut für den Norden - Paul Nyrup Rasmussen mit schleswig-holsteinischen Stimmen zum Vorsitzenden der europäischen Sozialdemokraten gewählt“

Claus Möller: „Gut für den Norden – Paul Nyrup Rasmussen mit schleswig-holsteinischen Stimmen zum Vorsitzenden der europäischen Sozialdemokraten gewählt“

„Die Wahl von Paul Nyrup Rasmussen zum Vorsitzenden der europäischen Sozialdemokraten zeigt, welches Gewicht der Norden inzwischen auch in der Politik der europäischen Parteien hat. Besonders schön ist, dass er nicht zuletzt mit den Stimmen der beiden schleswig-holsteinischen Vertreter Hans Peter Mallkowsky und Ulrike Rodust gewählt worden ist“. Dies erklärte SPD-Landesvorsitzender Claus Möller zur Wahl des ehemaligen dänischen Ministerpräsidenten zum Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Europas (SPE) am Wochenende in Brüssel, dem Zusammenschluss der europäischen Sozialdemokraten.


Rasmussen entschied die Wahl für sich mit knappem Ergebnis gegen den favorisierten ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Guilano Amato.


Diese Wahl, so Möller, sei eine gute Voraussetzung dafür, dass zukünftig die „nordischen Werte“ auch auf europäischer Ebene eine noch stärkere Rolle spielen werden. „Friedenspolitik und europäisches Selbstbewusstsein, soziale Gerechtigkeit und Innovation – dafür haben nicht zuletzt auch die schleswig-holsteinischen Sozialdemokraten mit der Ostseekooperation das Fundament gelegt.“