HE!DE direkt in Pinneberg

Etwa 450 Gäste waren am Dienstagabend im Pinneberger Hotel Cap Polonio und erlebten einmal mehr Heide Simonis in Bestform.



Im ersten Talk redeten Ministerpräsidentin Heide Simonis und Moderator Holger Pfandt über die Karriere der heutigen Ministerpräsidenten und ihre Stärken: „Ich bin nicht nur die einzige Ministerpräsidentin, sondern auch die beste!“.

Beim Thema Hartz IV erklärte sie geduldig das Prinzip der 1-Euro-Jobs, und natürlich war einmal mehr das von der SPD Schleswig-Holstein befürwortete Prinzip der „Schule für alle“ Thema. Auch private Themen wie ihre Ehe und das enge Verhältnis zu ihren Schwestern kamen zur Sprache:“ Wenn meine Schwestern und ich zusammen sind ist das ganz einfach, wir sitzen am Tisch und reden einfach alle gleichzeitig, jede das, was sie interessiert. Das klappt ganz wunderbar!“.

Mit ihren vier regionalen Kandidaten Siegrid Tenor-Alschausky, Bernd Schröder

Thomas Hölck und Thomas Neddermeyer sprach Heide Simonis unter anderem über die wachsende Wirtschaft und neue, innovative Unternehmen vor Ort, die bundesweit Ansehen genießen: „Wussten Sie, dass in Schleswig-Holstein der größte Unterwassersteckkabelverbindungshersteller sitzt?!“ Die Sozialdemokraten machen, wie Simonis betonte, nicht nur Sozialpolitik, sondern haben auch Ahnung von Wirtschaftspolitik. Die Talkgäste gingen gerne auf Fragen aus dem aufmerksamen Publikum ein und redeten über ihre Einschätzungen zur Bekämpfung von Arbeitslosigkeit.



Überraschungs-Gast an diesem Abend war Dorothee Stapelfeld, stellvertretende Landesvorsitzende SPD Hamburg. Die beiden erfolgreichen Frauen wollen auch in Zukunft die Zusammenarbeit zwischen Schleswig-Holstein und Hamburg weiter ausbauen. Beide Bundesländer können voneinander lernen, besonders die Hamburger „müssen mal akzeptieren, dass ihr Umland einfach schön ist. Wir geben euch gerne Raum und Natur, in der ihr ausspannen könnt!“



Für mehr Infos zu den HE!DE direkt-Veranstaltungen klicken Sie bitte hier