Gelungener Wahlkampfauftakt der 400er in Berlin/Kreis Segeberg

Am 6. August starteten das noch von der Landtagswahl bekannte „400er-Team“ der Wahlkämpfer und die Kandidaten und ihre Wahlkämpfer zum SPD-Wahlkampfauftakt in Seedorf bei Berlin im Kreis Segeberg voll durch.

Alle elf Kandidaten und SPD-Landesvorsitzender Claus Möller kamen nicht umhin, den Roten Faden der sozialen Gerechtigkeit vor dem Ortsschild zu präsentieren und eindeutig Stellung zu beziehen: Die SPD Schleswig-Holstein will stärkste politische Kraft in Schleswig-Holstein bleiben und möglichst viele Wahlkreise im Norden direkt gewinnen und so einen Beitrag dazu leisten, dass Gerhard Schröder Bundeskanzler bleibt.

In einer Olympiade um mehrere Spiele wie Wettsägen, Free Climbing oder den Roten Faden der sozialen Gerechtigkeit zu einem großen Wollknäuel aufwickeln bewiesen die 200 Teilnehmer Geschick oder auch viel Mut. Das Siegerteam nach Punkten war das Wahlkreisteam von Sönke Rix, Kreis Rendsburg-Eckernförde.