Claus Möller zum TV-Duell: Schröder kompetent, souverän und überzeugend

Zum ersten und einzigen TV–Duell zwischen Angela Merkel und Bundeskanzler Gerhard Schröder erklärt SPD-Landesvorsitzender Claus Möller:


„Bundeskanzler Schröder hat kompetent, souverän und überzeugend für die Fortsetzung seiner Reformpolitik geworben: Stärkung der Wirtschaftskraft Deutschlands verknüpft mit sozialer Gerechtigkeit.

Mich freut, dass die Zuschauer dieses in den Blitzumfragen genauso gesehen haben. Schröder hat dieses Duell klar gewonnen. Für unseren Wahlkampf bedeutet dies neue Schubkraft und Motivation.

Der Bundeskanzler hat deutlich gemacht, dass die Steuerpläne Merkels und Kirchhofs unrealistisch und sozial ungerecht sind und geradewegs in die finanzielle Handlungsunfähigkeit des Staates führen.

In der Rentenpolitik herrscht bei Merkel Konfusion. Klar wurde auch, dass die von der Union geplante Verschlechterung des Kündigungsschutzes, die Besteuerung von Nacht- und Wochenendarbeit sowie die Abschaffung der Pendlerpauschale einseitig krasse Nachteile für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bringen würde.

Schröder steht zum roten Faden der sozialen Gerechtigkeit: Steueraufschlag für Reiche, offensive Förderung von Familien durch Ausbau von Betreuungsangeboten, Sicherung der Arbeitnehmerrechte.


In der Energiepolitik begrüße ich das klare Bekenntnis zu den umweltfreundlichen Energien wie Wind und Solar. Eine Verlängerung der Atomkraft kommt für die SPD nicht in Frage. Klare Positionen von Schröder auch in der Sicherheitspolitik. Die Außenpolitik ist bei ihm in guten Händen.“