Claus Möller zum Vorsitzenden des SPD-Parteirates gewählt

Der SPD-Landesvorsitzende Claus Möller wurde heute (30.1.) in Berlin zum neuen Vorsitzenden des Parteirates der SPD gewählt. Möller erhielt von 68 abgegebenen Stimmen 63 Ja-Stimmen (1 Nein-Stimme, 4 Enthaltungen).

In seiner Rede vor dem Parteirat stellte Möller seine künftige Arbeit unter das Motto „Profil schärfen, Identität wahren“ und bezog dies vor allem auf die anstehende Diskussion eines neuen Grundsatzprogramms der SPD sowie die Politikbereiche Familie, Gesundheit und Bildung.

Die Rolle des Parteirates sieht Möller insbesondere in frühzeitiger und intensiver Einbeziehung des Parteirates bei wichtigen politischen Themen und der Entwicklung von Zukunftsperspektiven.



Der Vorsitzende des Landesparteirates der schleswig-holsteinischen SPD, Uwe Döring, zur Wahl von Claus Möller zum SPD-Parteiratsvorsitzenden:

„Ich beglückwünsche Claus Möller zu seiner heutigen Wahl zum neuen Vorsitzenden des Parteirates der SPD. Das gute Stimmergebnis zeigt, dass Möller Vertrauen in allen Landesverbänden und Strömungen genießt. Deshalb ist er der Richtige, um in diesem Amt zur Profilbildung der SPD in der Bundespolitik beizutragen. In der neuen Situation der Partei in der Großen Koalition ist diese Aufgabe noch dringlicher geworden.

Der Parteirat wird auch in der Diskussion eines neuen Grundsatzprogramms der SPD eine wichtige Rolle spielen. Da ist es gut, wenn dabei die schleswig-holsteinische Handschrift sichtbar wird.“