„Einen Orden für die IG Metall!“

Rossmann (SPD) macht sich für Weiterbildung im Tarifvertrag stark

Rossmann (SPD) macht sich für Weiterbildung im Tarifvertrag stark

„Finger weg von der Weiterbildung im Tarifvertrag!“ Diese deutliche Aufforderung hat der Kreis Pinneberger Bundestagsabgeordnete und Bildungsexperte Dr. Ernst Dieter Rossmann an die norddeutschen Metallarbeitgeber gerichtet.

„Wer heute die Verankerung der Qualifizierung von Beschäftigten im Tarifvertrag in Frage stellt, macht sich mitschuldig an den Arbeitsmarktproblemen von morgen“, betont Rossmann. „Gerade von Seiten der Unternehmen wird immer wieder der Mangel gut qualifizierter Arbeitskräfte beklagt. Da passt es nicht, die eigene Verantwortung für die Weiterbildung abzulehnen. Hier werden kurzfristige Kostenargumente wichtiger genommen als das mittel- und langfristige eigene Interesse.“

Die IG Metall sei zu loben, wenn sie auf komplette Übernahme des in Nordrhein-Westfalen ausgehandelten Tarifkompromisses bestehe. Rossmann: „Auch aus bildungspolitischer Sicht verdient die Gewerkschaft einen Orden, wenn sie in dieser Frage den Rücken gerade behält!“