Piecyk: Europäische Meerespolitik eröffnet Chancen für Schleswig-Holstein

Zur Vorstellung des Grünbuchs Meerespolitik der EU-Kommission erklärte der schleswig-holsteinische SPD-Europaabgeordnete Willi Piecyk u.a.:

Mit der Veröffentlichung des Grünbuchs steht integrierte Meerespolitik jetzt endlich auf der europäischen Agenda. Für Schleswig-Holstein eröffnen sich damit enorme Chancen, schließlich ist hier schon viel Vorarbeit geleistet worden.

Nach Einschätzung der EU-Kommission stecken in den Sektoren Schifffahrt, Häfen, Kreuzschifffahrt, Tourismus, Aquakultur, erneuerbare Energien, submarine Telekommunikation und marine Biotechnologie die größten Wachstumspotentiale, geschätzt werden 15% in den nächsten fünf Jahren.

Die Botschaft des Grünbuchs an Politik und Wirtschaft lautet: der maritime Sektor braucht mehr Unterstützung und Koordination. Dazu gehören u.a.:

Nachhaltiger Ausbau maritimer Beschäftigung

Es fehlen gut ausgebildete Seeleute, Offiziere, Kapitäne, Ingenieure, Seehafenmanager, Schiffssicherheitsinspektoren, Tourismusexperten und die jeweilige Fort- und Weiterbildung.

Unterstützung von Meeresforschung und Technologietransfer

Zukunftsträchtige Meerespolitik bedarf qualifizierter Daten und Informationen. Datenbeschaffung gilt als Schüssel für weitere Aktivitäten. Wer künftig die besten Daten für Meeresnutzung und Meeressschutz liefert – vom Wetter über Küstenerosion bis zur Wasserqualität hat im Wettbewerb die Nase vorn.

Küstentourismus ausbauen

Qualität, Wettbewerb, Nachhaltigkeit und innovative Konzepte werden die entscheidenden Faktoren sein. Unter dem Aspekt wirtschaftlicher Stabilität bleiben Anstrengungen zur Saisonausweitung notwendig.

Schutz der Meeresumwelt ist ökonomische Bedingung

Die Zerstörung der Meeresumwelt zerstört Wachstum und Arbeitsplätze. Umgekehrt ist der Schutz der Ressource grundlegend für die Verbesserung von Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung. Aktuelle Vorschläge zur Meeressicherheit, wie das Erika III Paket sind ebenso notwendig wie die Reduktion der Schiffsemissionen.

Meer ist Energielieferant

Das Meer ist einer der größten Energielieferanten. Die Nordsee ist die 4. größte Ressource auf der Welt. Offshore Windenergie ist ein wichtiger Aspekt für die regionale Wirtschaftsentwicklung und den Klimaschutz.

Das Grünbuch Meerespolitik ist ein großes Politikangebot Europas, die Mitgliedstaaten und ein gut aufgestelltes Land wie Schleswig-Holstein müssen im jetzt beginnenden Diskussionsprozess Einzelpolitiken formulieren und umsetzen.

Das Grünbuch zum Download steht auf der Seite von Willi Piecyk unter: http://www.piecyk.de/index.php?sp=4&id=2599 oder unter: http://ec.europa.eu/maritimeaffairs.