Claus Möller: Keine Chance für AKW Brunsbüttel

Zur Diskussion über den Antrag von Vattenfall, die Restlauf des AKW Brunsbüttel zu verlängern, erklärt SPD-Landesvorsitzender Claus Möller:


„Der Antrag von Vattenfall die Restlaufzeit von Brunsbüttel zu verlängern hat keine Chance auf Genehmigung. Die Frage einer Strommengenübertragung vom AKW Mühlheim-Kärlich ist im Atomkonsens abschließend geregelt; eine Übertragung auf Brunsbüttel ist ausgeschlossen.

Es gilt der Grundsatz, dass die ältesten und störanfälligsten AKWs wie Brunsbüttel so schnell wie möglich vom Netz zu nehmen sind. Eine Aufweichung des Energiekonsenses ist für die SPD nicht akzeptabel. Das ist bekanntlich auch in den Koalitionsverträgen in Schleswig-Holstein und Berlin festgeschrieben.

Im Übrigen gilt auch für die Atomindustrie gilt: Pacta sunt servanda!“