SPD-Landesvorstand solidarisch mit IG-BAU

„Gute Arbeit verdient einen gerechten Lohn! Das mit der Hilfe von Wolfgang Clement erzielte Schlichtungsergebnis im Baugewerbe ist realistisch und angemessen. Deshalb fordern wir die Arbeitgeberseite auf, dieses zwischen beiden Seiten hart verhandelte Schlichtungsergebnis anzuerkennen.


Der SPD-Landesvorstand sieht durch das Verhalten der Arbeitgeberseite die Tariffähigkeit im Bauhauptgewerbe in Gefahr. Wir haben ein großes Interesse daran, den Flächentarif und seine Allgemeinverbindlichkeit zu sichern und zu festigen. Wir wollen einen Mindestlohn. All dies steht jetzt auf dem Spiel. Der SPD-Landesvorstand erklärt sich deshalb mit den streikenden Beschäftigten der Bauwirtschaft und der IG-BAU solidarisch.“