Ralf Stegner zum 80. Geburtstag von Günter Grass

Der SPD-Landesvorsitzende Ralf Stegner wünscht Günter Grass im Namen der SPD Schleswig-Holstein an seinem heutigen 80. Geburtstag (16.10.2007) auch in Zukunft die Kraft und Muße, als Autor und kritischer politischer Geist Schleswig-Holsteins, die Menschen und Institutionen in Bewegung zu halten.

Seit Jahrzehnten prägte Grass die deutsche Demokratie mit – streitbar, kämpferisch, mit hohem moralischem Anspruch an sich selbst und andere. „Das Land braucht Deinen scharfen Blick und Dein starkes Wort. Lass auch in Zukunft keinen Disput aus, wo er notwendig ist. Streit ist die Wiege des Fortschritts!“ so Stegner.

Weit über die Grenzen unseres Landes hinaus ist das von Günter Grass in sechs Jahrzehnten gewachsene Werk anerkannt und geschätzt. Immer wieder hat er es geschafft mit einem Blick zurück, aber auch verortet im Hier und Jetzt, Ausblicke in die Zukunft zu formulieren. In dieser Hinsicht ist sein Werk von einem optimistischen Geist geprägt.

Das bisher in Günter Grass’ Leben Geschaffene – und vor allem den Wert dessen – kann ihm niemand nehmen. Viele gibt es, die auch in schweren Zeiten an seiner Seite stehen und verteidigen, was es zu verteidigen gilt: Das außergewöhnliche Werk eines außergewöhnlichen Menschen.

Gemeinsam mit einem anderen Hansestädter hat Günter Grass diesem Land jenseits seiner Grenzen ein neues Bild gegeben und so zur Versöhnung der Völker beigetragen. Sein persönliches Engagement im Süden der Welt zur Bekämpfung von Armut und Elend sei nur als eine der vielen konkreten politischen Initiativen genannt, die er bisher begleitet hat.

„Brandtsche Nord-Süd-Politik, in deren Denk-Tradition ich Günter Grass sehe, sollte in Betrachtung aktueller internationaler Problemlagen und daraus resultierender terroristischer Gewalt eine Renaissance erfahren. Die Reflexe internationaler Politik, insbesondere der USA, sind derzeit andere, nämlich militärischer und repressiver Art. Innenpolitische Verirrungen konservativer Politiker – begründet auf der real vorhandenen Terrorgefahr – drohen weitere Freiheitsrechte einzuschränken“ so Stegner weiter.

„Eine Politik, die sich den Werten der Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität verpflichtet fühlt, muss hier gegensteuern. Jedes dabei unterstützende Wort deinerseits nehme ich dankend zur Kenntnis.“

Grass ist seit vielen Jahren ein guter Freund der schleswig-holsteinischen Sozialdemokratie, er hat uns aktiv, aber nie unkritisch unterstützt. Wir hoffen, dass Günter Grass uns noch viele Jahre als ein solcher Freund verbunden bleibt.

Die SPD Schleswig-Holstein wünscht Günter Grass die dafür nötige Gesundheit, Ungeduld und Freude am Streit!