Wir sorgen für mehr Bildungsgerechtigkeit! SPD legt bildungspolitisches Konzept vor

Zum Beschluss des SPD-Parteivorstandes „Aufstieg durch Bildung“ erklärt Landesvorsitzender und Präsidiumsmitglied Ralf Stegner:



„Die SPD hat heute ein umfassendes und wegweisendes Konzept für eine neue Bildungspolitik in Deutschland beschlossen. Die Kernbotschaft lautet: Gute Bildung für alle sorgt für mehr Chancengleichheit, für mehr Wohlstand und Gerechtigkeit und realisiert für viele Menschen einen „Aufstieg durch Bildung“.

Der Beschluss des Parteivorstandes liegt voll auf unserer Linie! Er bestärkt die SPD in Schleswig-Holstein auf ihrem Weg bei der Ausgestaltung eines gerechteren Bildungssystems. Zentrale Forderungen im Konzept wie die Gebührenfreiheit für Kindertagesstätten vom ersten bis zum sechsten Lebensjahr,längeres gemeinsames Lernen aller Schulkinder,der massive Ausbau von Ganztagsschulen, die Ablehnung von Studiengebühren oder eine bessere Ausstattung der Forschung und Lehre an den Hochschulen werden von der SPD Schleswig-Holstein geteilt und in Regierungspolitik umgesetzt.

Wir arbeiten an der Realisierung eines barrierefreien Bildungssystems, vom Kindergarten über die Schule und Hochschule, bis hin zur Fort- und Weiterbildung. Wir sehen darin eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, an der sich alle politischen Ebenen beteiligen müssen. Daher ist es konsequent, dass die SPD auch den Bund stärker an der Finanzierung, z.B. an der schrittweisen Abschaffung der Gebühren für die Kindertagesstätten bis 2013, beteiligen will.

Mit dem neuen Schulgesetz und der darin verankerten Gemeinschaftsschule setzt Schleswig-Holstein in der Bildungspolitik Maßstäbe und ist bundesweit Vorreiter. Wir wollen diesen Kurs für mehr Bildungsgerechtigkeit fortsetzen und sehen die Große Koalition in besonderer Verantwortung.

Wir hoffen nun konkret auf die Unterstützung unseres Koalitionspartners bei der Umsetzung der Gebührenfreiheit für Kindertagesstätten der Kinder zwischen drei und sechs Jahren bis zum Jahr 2013.

Bildung ist der Rohstoff für eine gerechte Zukunft!“