Nein zur Gewalt gegen Frauen

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November erklären Gesa Tralau Forum Familie & Cornelia Östreich AsF:

Weltweit findet täglich Gewalt gegen Frauen statt, werden Frauen zu Opfern.

Weltweit ist jede dritte Frau von Gewalt betroffen, in Form von häuslicher Gewalt, Vergewaltigung, Ehrenmord, Genitalverstümmelung, Zwangsverheiratung, Zwangsprostitution oder Frauenhandel.

In Deutschland findet Gewalt gegen Frauen mitten in der Gesellschaft statt. Jede vierte Frau erfährt in ihrem Leben mindestens einmal Gewalt durch einen Lebenspartner.

Wir fordern die konsequente Unterstützung für Frauenhäuser, Notrufstellen und ein bedarfsgerechtes Angebot an Beratungseinrichtungen zum Schutz von Frauen und ihren Kindern.

Frauenrechte sind Menschenrechte. Sie müssen in allen Ländern auf dieser Welt eingefordert werden. Gewalt gegen Mädchen und Frauen ist wohl die zurzeit am weitesten verbreitete Menschenrechtsverletzung.

Alle Formen von Gewalt sind zu ächten.

Gesa Tralau, Sprecherin Forum Familie

Cornelia Östreich, AsF-Landesvorsitzende