Für ein soziales und starkes Europa!

Ulrike Rodust auf Platz 12 der Bundesliste zur Europawahl

Ulrike Rodust auf Platz 12 der Bundesliste zur Europawahl

Die schleswig-holsteinische Europaabgeordnete der SPD, Ulrike Rodust, ist heute mit einem hervorragenden Ergebnis auf Platz 12 der Bundesliste der SPD zur Wahl des europäischen Parlaments gewählt worden.

Ulrike Rodust freut sich über das Ergebnis. „Es ist für mich natürlich auch eine große Verpflichtung. Ich werde weiterhin die Interessen der Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner in Brüssel und Straßburg mit aller Kraft vertreten“, so Ulrike Rodust, „Ein politisch starkes, wirtschaftlich erfolgreiches und soziales Europa wird sich nur in einem sozialdemokratischen Europa mit starken Gewerkschaften und einer selbstbewussten Arbeitnehmerschaft durchsetzen lassen!“

Der SPD Landesvorsitzende Ralf Stegner gratulierte Ulrike Rodust mit den Worten: “Wir freuen uns über das tolle Ergebnis für unsere Abgeordnete. Die schleswig-holsteinische SPD hat mit Ulrike Rodust eine hervorragende Kandidatin, die auch bundesweit breite Unterstützung erfährt. Mit ihr und unseren Kandidatinnen und Kandidaten zur Bundestagswahl werden wir im kommenden Jahr einen geschlossenen und klar sozialdemokratischen Wahlkampf für eine starkes Europa und ein sozial gerechtes Deutschland führen.“

Die SPD startet mit einem starken Signal der Geschlossenheit und mit einem klaren inhaltlichen Profil in das Wahlkampfjahr. Die Bundesdelegiertenkonferenz der SPD wählte Martin Schulz mit 99,2% zum Spitzenkandidaten der SPD zur Europawahl. Dieser hatte zuvor in einer fulminanten Rede die Ziele der Sozialdemokraten in Europa dargelegt. „Wir wollen die Dominanz von Konservativen und Liberalen in der Europäischen Union brechen und politischen Raum für ein soziales Europa der Bürgerinnen und Bürger gewinnen. Das ist unsere Richtung für Europa!“ fasst es Ulrike Rodust zusammen.