Grundversorgung mit Breitband verbessern

Zur OECD-Studie im Bereich der schnellen Internet-Anschlüsse erklärt SPD-Landesvorstandsmitglied Stefan Bolln:

Zur OECD-Studie im Bereich der schnellen Internet-Anschlüsse erklärt SPD-Landesvorstandsmitglied Stefan Bolln:

„Deutschland liegt nach der OECD-Vergleichsstudie im Bereich der schnellen Internet-Anschlüsse nur noch im Mittelmaß und es könnte noch schlechter werden. Dies trifft in Schleswig-Holstein vor allem auf die ca. 300 Gemeinden im ländlichen Raum ohne einen schnellen Internet Anschluss zu. Dieser Nachteil für die betroffenen Bürgerinnen und Bürger sowie die Unternehmen muss beseitigt werden.

Deshalb müssen die neuen Fördermittel schnell genutzt und so die Zukunftsfähigkeit des Landes verbessert werden. Insgesamt stehen im Land ca. 1 Mio. € jährlich von 2008 – 2010 an Zuschüssen zur Verfügung. So kann das kurzfristige Ziel, eine möglichst flächendeckende Grundversorgung mit Breitband in Schleswig-Holstein, erreicht werden: 99% der Haushalte sollen bis Ende 2010 mit mindestens 1 Mbit/s im Download versorgt sein.“