Ralf Stegner und Andreas Beran zu den Urteilen des Verwaltungsgerichtes zur Gültigkeit der Landratswahl in Segeberg

Zur Entscheidung des Verwaltungsgerichts Schleswig über die Gültigkeit der Landratswahl im Kreis Segeberg erklären Andreas Beran, SPD-Kreisvorsitzender im Kreis Segeberg, und Ralf Stegner, SPD-Landesvorsitzender:


„Wir begrüßen die Urteile des Verwaltungsgerichtes. Sie geben die nötige Rechtssicherheit, die Jutta Hartwieg als Landrätin braucht. Wir freuen uns, dass sie mit Abschluss des Verfahrens nun ihre volle Kraft auf ihre engagierte Arbeit für den Kreis verwenden kann“ so Ralf Stegner in Reaktion auf das Urteil. Andreas Beran ergänzt aus Sicht des Kreisvorsitzenden der SPD-Segeberg: „Es freut mich, dass die Wählerinnen und Wähler des Kreises Segeberg weiterhin auf die Landrätin Jutta Hartwieg bauen können. Der Versuch, durch die Hintertür das Ergebnis der Wahl noch mal umzudrehen, ist misslungen.“