Stilllegung von Krümmel ist die beste Lösung

Zur vom Betreiber Vattenfall angekündigten Erneuerung der beiden Maschinentransformatoren im AKW Krümmel sagt der energiepolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Olaf Schulze:

Zur vom Betreiber Vattenfall angekündigten Erneuerung der beiden Maschinentransformatoren im AKW Krümmel sagt der energiepolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Olaf Schulze:

Es ist ein gutes Zeichen, dass der Betreiber Vattenfall in Krümmel nun die Forderung der für die Atomaufsicht zuständigen Sozialministerin Dr. Gitta Trauernicht. „Erneuern statt Reparieren!“ erfüllt und zwei neue Transformatoren errichten wird. Jederzeit höchste Standards in Sicherheit und Technik in allen AKW ist oberste Priorität und sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Wieder einmal musste hier die Atomaufsicht eingreifen und die Vattenfall-Manager zur Einsicht bringen. Zweifel an der Zuverlässigkeit des Betreibers Vattenfall nicht nur für das AKW Krümmel bleiben bestehen, das belegen auch weitere bisher unberücksichtigte sicherheitsrelevante Vorgaben der Atomaufsicht. Das angekündigte Auswechseln des Kernkraftwerksleiters alleine genügt nicht.

Der Austausch der beiden Transformatoren ist jedoch nur die zweitbeste Lösung des Problems: Die beste wäre eine Stilllegung des AKW Krümmel und möglichst bald auch aller anderen AKW.