Geburtstagssause für den Chef der Deutschen Bank

Zur Geburtstagsfeier für den Chef der Deutschen Bank erklärt der Spitzenkandidat und Landesvorsitzende der SPD Schleswig-Holstein, Ralf Stegner:

Zur Geburtstagsfeier für den Chef der Deutschen Bank erklärt der Spitzenkandidat und Landesvorsitzende der SPD Schleswig-Holstein, Ralf Stegner:

An der Merkel-Ackermann-Affäre kann man den Unterschied zwischen SPD und CDU gut erkennen. Frau Merkel veranstaltet mit Steuermitteln eine Geburtstagssause für den Chef der Deutschen Bank, der das überhaupt nicht nötig hat, denn sein Gehalt übersteigt das einer Krankenschwester oder eines Leiharbeiters ums das Fünfhundert- bis Tausendfache. Die SPD kämpft für Mindestlöhne, gute Arbeit und faire Bezahlung, von der man leben kann. Die wirklichen Leistungsträger einer Gesellschaft sind die Arbeitnehmer, die für ihre Familien hart arbeiten müssen. Die Union feiert lieber die Ackermänner und sorgt für das Wohl der Nonnenmachers. Frau Merkel muss erklären, warum sie Herrn Ackermann dieses Geschenk auf Steuerzahlers Kosten gemacht hat.