Die Aufholjagd hat begonnen!

Zu den heutigen Umfrageergebnissen erklärt SPD-Landesgeschäftsführer Christian Kröning:

Zu den heutigen Umfrageergebnissen erklärt SPD-Landesgeschäftsführer Christian Kröning:

„Wir sind mit 24 Prozent auf gleichem Niveau wie im Juli. Ralf Stegner holt im Direktvergleich massiv auf. Das ist unsere Startposition für diesen Wahlkampf. Die Aufholjagd hat begonnen. Wir wissen, dass wir viele bisherige SPD-Wähler für uns zurück gewinnen müssen. Die Bürgerinnen und Bürger erwarten von uns eine klare, starke und glaubwürdige Alternative zu Schwarz-Gelb. Und genau davon handelt unser Wahlkampf. Wir stellen die Themen in den Mittelpunkt, die für die Menschen von entscheidender Bedeutung sind:

Und wir machen dazu klare Aussagen, die wir realisieren werden: Ausbau der Gemeinschaftsschulen, alle drei Kita-Jahre beitragsfrei, keine Studiengebühren, Ausstieg aus der Atomenergie, massive Förderung umweltverträglicher Energien mit vielen neuen Arbeitsplätzen, die hier entstehen können.“

Die CDU erzielt mit 33 Prozent ihr bisher schlechtestes Umfrageergebnis in Schleswig-Holstein. Und auch mit den sinkenden Werten für den Ministerpräsidenten erhält sie die Quittung für ihren machtversessenen und absolut stillosen Koalitionsbruch im Juli. Carstensen und seine Reste-Regierung verlieren, weil die Menschen ihr Machtspiel durchschauen. Die Ankündigung zum Beispiel, dass die CDU-Minister erst am 30. September, also drei Tage nach der Wahl, Sparvorschläge auf den Tisch legen wollen, grenzt an Volksverdummung. Schwarz-Gelb hat keine Mehrheit im Lande. Die CDU verschleiert ihre Absichten vor den Wählern, und auch dafür wird sie am 27. September abgewählt.“