Herzlichen Glückwunsch Uwe Polkaehn!

Ralf Stegner gratuliert Uwe Polkaehn zur Wahl zum Vorsitzenden des DGB Nord

Ralf Stegner gratuliert Uwe Polkaehn zur Wahl zum Vorsitzenden des DGB Nord

Ich gratuliere Uwe Polkaehn zur Wahl in dieses Spitzenamt des norddeutschen Gewerkschaftsbundes. Es freut mich, dass ein bekannter schleswig-holsteinischer Gewerkschafter nun an der Spitze des DGB Nord steht und freue mich auf die weiterhin gute Zusammenarbeit von DGB und SPD in unserem Land.

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass die Zusammenarbeit von DGB und SPD – zum Beispiel im SPD Gewerkschaftsrat und in den Ahrensburger Gesprächen – eine gute inhaltliche und organisatorische Basis hat, die es sich zu erhalten lohnt. Unsere gemeinsamer Gegenentwurf zum entsolidarisierenden Gesellschaftsmodell von Schwarz-gelb wird stärker gebraucht denn je.

Gemeinsam, aber jede Organisation in ihrer eigenen Rolle, streiten wir für eine Gesellschaft, in der Gemeinwohl vor Eigennutz steht. Im Konkreten eint uns der Einsatz für die Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen. Gute Arbeit von der man leben kann, die Erneuerung der Wirtschaftsdemokratie und die Stärkung von Arbeitnehmerrechten und Mitbestimmung, die Gleichstellung von Männern und Frauen, die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sowie eine ökologisch und sozial nachhaltige Wirtschaftspolitik sind die Themen, die uns verbinden.“

Peter Deutschland, dem scheidenden Vorsitzenden des DGB Nord, gilt mein Dank für viele Jahre vertrauensvoller Arbeit. Er hat den DGB in den vergangenen Jahren als selbstbewusste und unabhängige Kraft für die Interessen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern stark vertreten.