Volles Haus zur zehnten Vorstellungsrunde in Lübeck!

Ralf Stegner entscheidet Meinungsbild deutlich für sich.

Ralf Stegner entscheidet Meinungsbild deutlich für sich.

Und wieder war der Saal voll! Schon kurz nach Öffnung der Türen der MediaDocks am lübecker Willy-Brandt-Ufer war klar, dass weitere Stühle aufgestellt werden mussten. Zu Beginn der Veranstaltung füllten über 400 interessierte Zuhörer – darunter auch der ehemalige Ministerpräsident Björn Engholm – den Saal und warteten gespannt auf den Auftritt der vier KandidatInnen der SPD für das Amt des oder der Spitzenkandidaten/in. Ralf Stegner, Torsten Albig, Mathias Stein und Brigitte Fronzek stellten sich den SPD-Mitgliedern und Gästen vor und gaben allen Anwesenden die Möglichkeit, ihnen ihre ganz persönliche Frage zu stellen.

Souverän durch den Abend führte die aus Ostholstein stammende Moderatorin Christiane Harthun-Kollbaum. Sie entlockte den drei Kandidaten und der Kandidatin in lockerer Atmosphäre interessante und auch manchmal amüsante Antworten auf Fragen aus der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik.

Am Ende der Veranstaltung wurde durch die anwesenden Parteimitglieder der SPD Lübeck ein Meinungsbild darüber erstellt, welche Person sie an diesem Abend überzeugen konnte. SPD-Kreisvorsitzender Peter Thieß stellte das Ergebnis dieser Befragung vor.

Die 193 Lübecker SPD-Mitglieder, die an der Abstimmung teilgenommen haben, gaben dem schleswig-holsteinischen Partei- und Fraktionsvorsitzenden Ralf Stegner 118 Stimmen , dem kieler Oberbürgermeister Torsten Albig 48 Stimmen , der elmshorner Bürgermeisterin Brigitte Fronzek 15 Stimmen und dem kieler Personalratsvorsitzenden Mathias Stein 12 Stimmen .