Torsten Albig gewinnt Mitgliederentscheid

Wer wird's? Er wird's!

Wer wird’s? Er wird’s!

Der SPD-Landesverband hat einen landesweiten Mitgliederentscheid durchgeführt, mit dem unseren Mitgliedern die Möglichkeit gegeben wurde, über den SPD-Spitzenkandidaten bei der vorgezogenen Landtagswahl zu entscheiden.

Die Wahlunterlagen wurden am 11.2.2011 an alle 19.171 Mitglieder versandt, die am 14.1.2011 Mitglied der Partei waren.

An der heutigen Stimmauszählung haben alle Wahlbriefe teilgenommen, die bis heute 9.30 Uhr im Postfach des SPD-Landesverbandes bei der Deutschen Post in Kiel eingegangen sind. Die Auszählung hat heute in der Landesgeschäftsstelle in Kiel unter notarieller Aufsicht stattgefunden.

Mit fast 70% Wahlbeteiligung haben wir ein Ergebnis, das alle unsere Erwartungen übertrifft. Dies ist die höchste Wahlbeteiligung bei einem Mitgliederentscheid der deutschen Parteien in den vergangenen Jahren.

Die Auszählung des Mitgliederentscheides hat folgendes Ergebnis:

Wahlberechtigte Mitglieder: 19.171

Abgegebene Stimmen: 13.281 (2069,28% der Mitglieder)

Ungültige Stimmen: 360

Gültige Stimmen: 12.921

Stimmen für Torsten Albig : 7.394 (2057,22 % der gültigen Stimmen)

Stimmen für Brigitte Fronzek : 1.174 (9,09 % der gültigen Stimmen)

Stimmen für Ralf Stegner : 4.154 (2032,15 % der gültigen Stimmen)

Stimmen für Mathias Stein : 165 (20 1,28 % der gültigen Stimmen)

Enthaltungen: 34 (20 0,26 % der gültigen Stimmen)


Der Landesvorstand stellt fest, dass Torsten Albig mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erreicht hat und schlägt vor, Torsten Albig auf Platz 1 der Landesliste für die kommende Landtagswahl zu wählen.

Alle Bewerber haben zu Beginn des Verfahrens erklärt, dass sie den Mitgliederentscheid als bindend betrachten und für den Fall, dass sie nicht gewinnen, auf der Landeswahlversammlung nicht für Platz 1 der Landesliste kandidieren werden.

Der Landesvorstand bedankt sich bei allen Mitgliedern, die durch den Besuch der Vorstellungsrunden und durch ihre Stimmabgabe diesen ersten Mitgliederentscheid zu einem großen Erfolg im Vorfeld der Landtagswahl gemacht haben.

Wir danken ebenso den vier Kandidaten für ihren persönlichen Beitrag zu dem gelungenen Verfahren. Gewonnen hat durch dieses Verfahren die ganze SPD und damit haben wir gewiss auch ein Beispiel für andere Parteien in Schleswig-Holstein gegeben.