Torsten Albig zu Gast beim Ortsverein Rendsburg

Torsten Albig bei der Mitgliederversammlung des Ortsvereins Rendsburg - Politische Herausforderungen, Verantwortung der SPD und Ausblick auf die kommenden zwölf Monate.

Torsten Albig bei der Mitgliederversammlung des Ortsvereins Rendsburg – Politische Herausforderungen, Verantwortung der SPD und Ausblick auf die kommenden zwölf Monate.

Mehr als 50 Gäste, Genossinnen und Genossen – unter ihnen der Rendsburger Bürgermeister und stellvertretende Landesvorsitzende Andreas Breitner und der SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Kai Dolgner – verfolgten am gestrigen Abend gespannt den ersten Auftritt des Spitzenkandidaten der SPD Schleswig-Holsteins beim OV Rendsburg. Eine halbe Stunde beschrieb Torsten Albig, wie er und die SPD den Weg in die Zukunft Schleswig-Holsteins gestalten wollen, welche Vorstellungen die Gesellschaft und die SPD vom Funktionieren des Gemeinwesens haben und welche Ansprüche und Verantwortung dazu eine Volkspartei wie die SPD habe. Nach der am Vormittag erfolgten Weichenstellung für den Wahlkampf ging Albig auf die Eckdaten der kommenden Monate ein. Das wichtigstes Vorhaben sei der Dialog mit den Menschen in Schleswig-Holstein, geplant werde dafür neben dem „Demokratie-Sommer“ mit Veranstaltungen in allen elf Kreisen und den vier kreisfreien Städten auch ein „Bürger-Parteitag“ im September, bevor es nach dem Landesparteitag Ende Januar 2012 in die heiße Phase des Wahlkampfes geht.

Eine Kostprobe gab es für Albig bereits direkt im Anschluss an seine Rede – zu Themen wie Kommunalfinanzen, Kreisgebietsreform, Energie- und Bildungspolitik stand er den interessierten Anwesenden Rede und Antwort. Zum Abschied gab es für Torsten Albig viel Applaus und Dank für seine offenen Worte.