Arbeitskreis der Lesben und Schwulen in der SPD (Schwusos) in Schleswig-Holstein gründet sich neu

Am Samstag, den 22.10.2011, wurde in Neumünster der Landes-Arbeitskreis der „Lesben und Schwulen in der SPD“ (kurz „Schwusos“) neu gegründet.

Am Samstag, den 22.10.2011, wurde in Neumünster der Landes-Arbeitskreis der „Lesben und Schwulen in der SPD“ (kurz „Schwusos“) neu gegründet.

Die Schwusos wollen in Zukunft lesbisch-schwule Interessen in der SPD zu vertreten und sich aktiv für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung zu engagieren.

Zur konstituierenden Sitzung waren Interessierte, Vertreter des SPD-Landesvorstandes und parteiinternen Organisationen ins „Kiek in“ nach Neumünster gekommen. Anschließend an die Arbeitstagung, auf der erste Schwerpunkte für die zukünftige Arbeit zusammengestellt wurden, wählten die anwesenden SPD-Mitglieder einen 5köpfigen Sprecherkreis: als ersten Sprecher Uli Poppe (OV Osterrönfeld), als stellvertretende Sprecher Marco Lange (OV Lübeck), Markus Grimmenstein (OV Leck) Gerrit Politz (OV Neumünster) und René Reincke (OV Flensburg).

Die über weite Teile Schleswig-Holsteins verteilten Mitglieder des Sprecherkreises arbeiten über digitale Medien zusammen und treffen sich in unregelmäßigen Abständen an jeweils wechselnden Orten in Schleswig Holstein. Weiter Informationen für Interessierte und Neugierige finden sich unter www.spd-net-sh.de/schwusos/, der Sprecherkreis ist unter der Email-Adresse info-schwusos@nullspd-net-sh.de zu erreichen, freut sich auf die vor ihm liegenden Aufgaben und hofft auf viele neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter.