Erfolgreiche Existenzgründungspolitik sieht anders aus!

Der Vorsitzende der SPD-Arbeitsgemeinschaft der Selbständigen (AGS), Guenther Hansen, zum Rückgang der Existenzgründungen in Schleswig-Holstein: Nach einer Mitteilung des Statistischen Landesamtes Nord sind in Schleswig-Holstein in den ersten drei Quartalen 2011 elf Prozent Gewerbe weniger angemeldet worden, als im Vorjahreszeitraum.

Der Vorsitzende der SPD-Arbeitsgemeinschaft der Selbständigen (AGS), Guenther Hansen, zum Rückgang der Existenzgründungen in Schleswig-Holstein: Nach einer Mitteilung des Statistischen Landesamtes Nord sind in Schleswig-Holstein in den ersten drei Quartalen 2011 elf Prozent Gewerbe weniger angemeldet worden, als im Vorjahreszeitraum.

Selbst wenn man unterstellt, dass aufgrund der positiven Lage auf dem Arbeitsmarkt weniger Arbeitssuchende den Weg in die Selbständigkeit fanden, kann dies nicht die einzige Erklärung für den Rückgang sein. Denn auch die Zahl von Betriebsgründungen in Schleswig-Holstein ging um zwei 
Prozent zurück. Ein gründungsfreundliches Klima sieht anders aus! 

Für Gründungswillige, die nicht aus der Arbeitslosigkeit oder direkt von einer Hochschule aus gründen, wird in Schleswig-Holstein immer noch zu wenig getan, die Zahl der Spin-Offs im Lande ist gemessen an den exzellenten Kompetenzen unserer Hochschulen bei weitem nicht ausreichend. 

Schleswig-Holstein benötigt dringend wirtschaftliches Wachstum. Das geht besser mit der SPD.

Links