Torsten Albig mit rund 97% zum Spitzenkandidaten der SPD gewählt

Torsten Albig wurde heute auf dem Landesparteitag der SPD Schleswig-Holstein mit rund 97% (188 von 194 Stimmen/ 96,9%) zum Spitzenkandidaten seiner Partei für die Landtagswahl am 6. Mai gewählt. Zuvor stimmte er die 200 Delegierten mit einer starken kämpferischen Rede auf den bevorstehenden Wahlkampf ein. Sowohl die Rede als auch die Bekanntgabe des Ergebnisses wurden von den Delegierten mit minutenlangen Standing-Ovations bedacht.

Torsten Albig wurde heute auf dem Landesparteitag der SPD Schleswig-Holstein mit rund 97% (188 von 194 Stimmen/ 96,9%) zum Spitzenkandidaten seiner Partei für die Landtagswahl am 6. Mai gewählt. Zuvor stimmte er die 200 Delegierten mit einer starken kämpferischen Rede auf den bevorstehenden Wahlkampf ein. Sowohl die Rede als auch die Bekanntgabe des Ergebnisses wurden von den Delegierten mit minutenlangen Standing-Ovations bedacht.

Vom Landesvorsitzenden Ralf Stegner und seiner Stellvertreterin Bettina Hagedorn erhielt Albig nach der Bekanntgabe des Ergebnisses ein aus Lübecker Marzipan gefertigtes „Lieblingslandherz“ – das Symbol der Wahlinitiative der SPD „Mein Lieblingsland„.

 

 

 

Video