Herzlichen Glückwunsch, Claus Möller!

Am kommenden Montag, 19. März 2012, feiert der ehemalige SPD-Landesvorsitzende und Landesminister a.D. Claus Möller seinen 70. Geburtstag. Dazu erklärt SPD-Landesvorsitzender Ralf Stegner: Von Herzen gratuliere ich Claus Möller im Namen der gesamten SPD Schleswig-Holstein zum 70. Geburtstag!

Am kommenden Montag, 19. März 2012, feiert der ehemalige SPD-Landesvorsitzende und Landesminister a.D. Claus Möller seinen 70. Geburtstag. Dazu erklärt SPD-Landesvorsitzender Ralf Stegner: Von Herzen gratuliere ich Claus Möller im Namen der gesamten SPD Schleswig-Holstein zum 70. Geburtstag!

Viele in der SPD verbinden mit dem Namen Claus Möller zu Recht konsequentes Handeln für soziale Gerechtigkeit, den Kampf gegen Atomkraft und für die Energiewende und den Einsatz für starke Arbeitnehmerrechte. Der „Rote Faden der sozialen Gerechtigkeit“ war und ist sein Markenzeichen.

Claus Möller ist tief verwurzelt in der SPD Schleswig-Holstein. Zunächst engagierte er sich ab den 70’er Jahren in Kommunalpolitik in Kiel, wurde schließlich Dezernent der Stadt Kiel. Seit dem Regierungswechsel 1988 gehörte er den Landesregierungen von Björn Engholm und Heide Simonis an. Erst als Staatssekretär, später als Minister. Stets verlässlich war er eine Stütze der Regierung.

Sein Steckenpferd in dieser Zeit war vor allem die Energiepolitik. Die bereits 1988 eingeleitete Energiewende in Schleswig-Holstein ist elementar mit seinem Namen verbunden. Bis heute mischt er kräftig mit in der Energiepolitik in Schleswig-Holstein.

Claus Möller glaubte immer an die Kraft von Rot-Grün. Er war der Ruhepunkt in der rot-grünen Regierungszeit, brachte auch in schwierigen Momenten die Koalitionspartner wieder zusammen. Claus Möller stand auch in schweren Zeiten für die SPD fest am Ruder und gab der Partei den nötigen Halt und Kurs.

Den Kontakt zu den Gewerkschaften hat die Nord-SPD unter der Führung von Claus Möller auch in Zeiten von Agenda-Streitigkeiten nicht abbrechen lassen. Seine Orientierung am Dialog und Konsens zahlte sich auch in der Beziehung zu den Gewerkschaften aus.

Nach dem Verzicht auf den Landesvorsitz engagierte sich Claus Möller zunehmend auf bundespolitischer Bühne und erwarb sich als Vorsitzender des Bundesparteirates einen exzellenten Ruf als „Stimme der Basis in Berlin“ in der gesamten SPD.

Sein Engagement in der Nordelbischen Kirche und anderen sozialen Einrichtungen erfahren hohe Anerkennung.

Claus Möllers ungebrochener Einsatz für die Werte und Ziele der Sozialdemokratie macht uns stolz. Wir danken Claus Möller für all die Jahre des Rackerns und Ackerns in unserer Partei und wünschen uns, dass er uns noch viele Jahre mit Rat und Tat zur Seite steht.

Zum 70. Geburtstag alles erdenklich Gute, Glück und Gesundheit unserem Claus Möller.