Compliance-Kultur in Schleswig-Holstein?

Korruptionsskandale und Betrugsfälle haben Compliance zum Top-Thema gemacht. Im laufenden Jahr werden der deutschen Wirtschaft Schäden in Höhe von rund 250 Milliarden Euro durch Korruptionsdelikte zugefügt.

Korruptionsskandale und Betrugsfälle haben Compliance zum Top-Thema gemacht. Im laufenden Jahr werden der deutschen Wirtschaft Schäden in Höhe von rund 250 Milliarden Euro durch Korruptionsdelikte zugefügt.

Eine Einladung zum Kurzurlaub in der Finca inklusive Anreise im Firmenjet, in die VIPLounge beim Sport, ein Hotelaufenthalt als Präsente für Geschäftspartner und Politiker waren lange Zeit Standard in deutschen Firmen. Häufig wurde steigender Leistungs- und Umsatzdruck oder eine schwierige wirtschaftlichen Lage als Grund für solches Verhalten angeführt.

Immer mehr Unternehmen geben sich zwischenzeitlich selbst Ethik- oder Compliance-Richtlinien, doch längst nicht alle sehen für sich eine Notwendigkeit. Denn noch ist es nicht allgemein üblich, dass Kunden und Geschäftspartner den Nachweis über ein funktionierendes Compliance-Management abfordern. Wie sind da die Unternehmen in Schleswig-Holstein in Sachen Compliance aufgestellt? Die Arbeitsgemeinschaft der Selbständigen in der SPD Schleswig-Holstein setzt sich für eine flächendeckende Compliance-Kultur im Lande ein, denn für die AGS gilt der Grundsatz: Null Toleranz gegenüber Korruption und Bestechung.

Links