Torsten Albig in Schleswig-Flensburg

Am 24. März informierte sich Torsten Albig im Kreis Schleswig-Flensburg an verschiedenen Orten über Stärken und Probleme.

Am 24. März informierte sich Torsten Albig im Kreis Schleswig-Flensburg an verschiedenen Orten über Stärken und Probleme.

Mit 26 Personen erkundete der SPD-Spitzenkandidat die Geltinger Birk und diskutierte mit Fachleuten die Themen Tourismus, Naturschutz und Freiwilligendienste. Die Vereinbarung dieser drei Bereiche beeindruckte Albig besonders.

 

Anschließend besuchte Albig einen Bio-Hof, der auch Menschen mit Behinderung in seine Arbeit einbindet. Der ökologische Landbau sei ein Zukunftsmarkt, der gefördert werden müsse. Die SPD will die Beibehaltungsförderung daher aufrechterhalten.