Torsten Albig unterstützt Organspenden

Ab Sommer 2012 sollen sich nun alle Deutschen entscheiden, ob sie Organspender werden wollen oder nicht. So hat es der Bundestag vergangene Woche beschlossen. Die SPD-Führung unterstützt die Aktion auf ihre – ganz persönliche – Weise. Sie zeigt ihre Organspendeausweise und Torsten Albig ist dabei.

Ab Sommer 2012 sollen sich nun alle Deutschen entscheiden, ob sie Organspender werden wollen oder nicht. So hat es der Bundestag vergangene Woche beschlossen. Die SPD-Führung unterstützt die Aktion auf ihre – ganz persönliche – Weise. Sie zeigt ihre Organspendeausweise und Torsten Albig ist dabei.

Ab Sommer versenden die Krankenkassen an alle Versicherten ab 16 Jahren Info-Material und einen Spenderausweis zum Ausfüllen. Alle zwei Jahre soll die Aktion wiederholt werden, um jeden Bürger und jede Bürgerin mit dem Thema vertraut zu machen und regelmäßig vor die Wahl zu stellen, ob sie nach einem tödlichen Unfall bereit wären, einem anderen durch Organspende das Leben zu retten.

„Sehr gerne unterstütze ich diese Aktion. Ich besitze meinen Organspendeausweis schon seit Jahren, weil er hilft, Leben zu retten. Mit diesem kleinen Stück Papier ist ganz viel Hoffnung und Zukunft verbunden. Also: Helft mit,“ ruft Torsten Albig auf.

Links