Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen

Mit rund 2.500 Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteinern nahm SPD-Spitzenkandidat Torsten Albig am 31. März an der Anti-Nazi-Demo in Lübeck teil.

Mit rund 2.500 Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteinern nahm SPD-Spitzenkandidat Torsten Albig am 31. März an der Anti-Nazi-Demo in Lübeck teil.

Im Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern warb Torsten Albig für Toleranz und betonte: „Heute aber stellen wir uns den Faschisten entgegen und geben ihnen keinen Zentimeter Raum – nicht hier in Lübeck, nicht in Neumünster am 1. Mai und auch sonst nirgendwo und niemals.“