Rund um Eckernförde

Am 20. April war Torsten Albig nördlich von Kiel unterwegs. Nur für die Präsentation des Sofortprogramms der SPD ist er kurz von Kiel gekommen.

Am 20. April war Torsten Albig nördlich von Kiel unterwegs. Nur für die Präsentation des Sofortprogramms der SPD ist er kurz von Kiel gekommen.

Interkulturelles Frühstück auf Gut Projensdorf: Zusammen mit mit Vertreterinnen und Vertretern der Jüdischen, Türkischen und Alewitischen Gemeinde und der Sinti und Roma diskutierten Torsten Albig und die Wahlkreiskandidatin Serpil Midyatli über die Stärke, die die Vielfalt von Glaubensgemeinschaften, Religionen und nationale Gemeinden für Schleswig-Holstein bedeuten.

Nach einer Podiumsdiskussion der Wohnungswirtschaft präsentierten um 14 Uhr Torsten Albig und Ralf Stegner das Sofortprogramm mit 4×5 Maßnahmen, die direkt nach der Wahl angepackt werden sollen per Internet-Livestream. In der anschließenden Online-Diskussion beantworteten die beiden Fragen von interessierten Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteinern.

Auf der Abendveranstaltung „Jazz und Lyrik“ in Eckernförde diskutierte Torsten Albig gemeinsam mit Serpil Midyatli (MdL) und Markus Dentler (Direktor des Theaters „Die Komödianten“ in Kiel) über Kulturpolitik. Zusätzlich wurde auch das Thema Integration behandelt.

Video