Zuschussrente untauglich – Beitragssenkung nicht umsetzen!

Zur Debatte um die Alterssicherung erklärt der sozialpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Wolfgang Baasch: Zur aktuellen Rentendebatte bleibt festzuhalten: Die Diskussion über die Zuschussrente lenkt ab von der Herausforderung, die Einkommensarmut zu bekämpfen. Faire Löhne, Tarifverträge, Eingrenzung von Leih- und Zeitarbeit und die Einführung eines Mindestlohnes sind die richtigen Antworten, um die Rentenniveaus zu sichern. Hier sind Aktivitäten gefordert, um Altersarmut rechzeitig zu verhindern.

Zur Debatte um die Alterssicherung erklärt der sozialpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Wolfgang Baasch: Zur aktuellen Rentendebatte bleibt festzuhalten: Die Diskussion über die Zuschussrente lenkt ab von der Herausforderung, die Einkommensarmut zu bekämpfen. Faire Löhne, Tarifverträge, Eingrenzung von Leih- und Zeitarbeit und die Einführung eines Mindestlohnes sind die richtigen Antworten, um die Rentenniveaus zu sichern. Hier sind Aktivitäten gefordert, um Altersarmut rechzeitig zu verhindern.

Und zynisch ist die schwarz-gelbe Koalition in Berlin, die Zuschussrenten predigt und gleichzeitig die Rentenbeiträge senkt!

Für die SPD ist die Sicherung der beitragsfinanzierten Rente als Haupteinnahmequelle für das Alter, auf die sich die Menschen verlassen können, unabdingbar. Eine starke private Vorsorge können sich nur wenige leisten, deshalb ist sie keine Lösung!

Links