Herzlichen Glückwunsch, Günter Grass

85 Jahre wird der Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass heute. Ihm gratulieren Ministerpräsident Torsten Albig und SPD Landesvorsitzender Ralf Stegner. Anlässlich des zehnjährigen Bestehen des Günter-Grass-Hauses in Lübeck sagte Torsten Albig am Wochenende, "ich wünsche Ihnen Kraft dafür, auch weiterhin zu sagen, was Ihrer Meinung nach gesagt werden muss"

85 Jahre wird der Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass heute. Ihm gratulieren Ministerpräsident Torsten Albig und SPD Landesvorsitzender Ralf Stegner. Anlässlich des zehnjährigen Bestehen des Günter-Grass-Hauses in Lübeck sagte Torsten Albig am Wochenende, „ich wünsche Ihnen Kraft dafür, auch weiterhin zu sagen, was Ihrer Meinung nach gesagt werden muss“

Albig bezeichnete Grass als streitbaren Geist und wertvollen Impulsgeber für die Gesellschaft: „Sie bleiben hoffentlich noch lange ein streitbarer Geist, der die Auseinandersetzung nicht scheut.“ Grass setze politische Streitgespräche in Gang, die enorm wichtig seien. „Sie wollen gesellschaftliche Debatten anstoßen. Unsere Gesellschaft ist nur dann stark, wenn sie diese Debatten aushält.“

In einem Brief an Günter Grass äußerte sich Ralf Stegner ähnlich: „Ihre Meinungen sind immer interessant, meist provokant, oft unbequem und dazu geeignet, wichtige gesellschaftliche Debatten anzustoßen. Das glatt geschliffene – profillose- „politisch Korrekte“ war Ihre Sache nie. Man muss gewiss, nicht jede Ihrer Meinungen teilen. Sie sind aber ohne Zweifel ein leidenschaftlicher Mahner, vor allem aber auch ein progressiver Künstler.“

Die Verbindungen zwischen Günter Grass und SPD Schleswig-Holstein reichen lange zurück: Im Landtagswahlkampf 1971 setzte er sich unter anderem mit Siegfried Lenz für die SPD und ihren Spitzenkandidaten Jochen Steffen ein. 2005 unterstützte Grass Heide Simonis im Wahlkampf. So schreibt Ralf Stegner: „Die SPD hat Ihnen für Ihre Unterstützung und Ihre Beiträge zu politischen Fragen zu danken. Das gilt insbesondere auch für die Nord-SPD in Ihrer Wahlheimat Schleswig-Holstein, deren Motto „Links, dickschädelig und frei“ von Ihnen stammen könnte. Ich wünsche Ihnen für Zukunft alles Gute und vor allem Gesundheit. Wir freuen uns auf viele kommende Begegnungen und Diskussionen.“