Schleswig-Holstein erhält eine Pflegekammer

Der Sozialausschuss hat gestern beschlossen, eine Pflegekammer einzurichten. Dazu erklärt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Birte Pauls: Schleswig-Holstein erhält als 1. Bundesland eine Pflegekammer. Damit wird eine langjährige Forderung der Pflegefachverbände und ein Versprechen aus dem Koalitionsvertrag erfüllt.

Der Sozialausschuss hat gestern beschlossen, eine Pflegekammer einzurichten. Dazu erklärt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Birte Pauls: Schleswig-Holstein erhält als 1. Bundesland eine Pflegekammer. Damit wird eine langjährige Forderung der Pflegefachverbände und ein Versprechen aus dem Koalitionsvertrag erfüllt.

Es geht darum, auf Augenhöhe zum Wohle der Patienten zu arbeiten. Diese Einrichtung wird die Profession Pflege gegenüber anderen medizinischen Heilberufen stärken und Selbstverwaltungsaufgaben wahrnehmen. Wir erwarten eine Weiterentwicklung der Pflege durch Sammlung aller pflegerelevanten, aber auch wissenschaftlicher Daten, aus denen dann Verbesserungen entwickelt werden können. Die Kammer wird die Interessen der Pflegeberufe durch bessere Einbindung und Zuarbeit bei pflegerelevanten Gesetzentwürfen und politischen Entscheidungen vertreten.

Wir sehen in der Pflegekammer keine Konkurrenz zu den Gewerkschaften, sondern eine hervorragende Ergänzung, um die Interessen und Ansprüche der Pflegenden, aber auch Sicherheit und Transparenz der Pflegebedürftigen zu gewährleisten.

Wir stehen vor großen Aufgaben, was die Sicherstellung von Pflege betrifft. Wir brauchen eine gemeinsame Ausbildung für Alten-, Kranken- und Gesundheitspflege, die für die Auszubildenden kostenlos ist, bis hin zum eigenständigen Studium. Insgesamt müssen wir bessere Rahmenbedingungen schaffen – mehr Pflege, weniger Dokumentation. Wer, wenn nicht die Pflegenden selber, könnten das am besten mitgestalten. Dafür ist die Pflegekammer da.

Wer jetzt noch meint, dass man die Pflege aus gesundheitspolitischen Beschlüssen heraushalten sollte, hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt. Ich freue mich sehr, dass wir für die Pflege hier die richtigen Weichen gestellt haben.