„Älter werden in Stormarn“

Die SPD Stormarn hat sich auf ihren Kreisparteitag am vergangenen Wochenende in Bad Oldesloe mit dem demographischen Wandel und dem Thema Alter in Stormarn befasst. Gast war Anette Langner, Staatssekretärin im Kieler Sozialministerium, die mit ihrem Impulsreferat Zahlen und Fakten benannte. „Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt rapide“, betonte sie. „Es geht jetzt um neue Wohnformen, um neue nachbarschaftliche Lösungen.“ Insgesamt belegte Langner mit vielen Zahlen die immer älter werdende Gesellschaft. „ Der demographische Wandel hat schon lange begonnen“, führte die Staatssekretärin weiter aus.

Die SPD Stormarn hat sich auf ihren Kreisparteitag am vergangenen Wochenende in Bad Oldesloe mit dem demographischen Wandel und dem Thema Alter in Stormarn befasst. Gast war Anette Langner, Staatssekretärin im Kieler Sozialministerium, die mit ihrem Impulsreferat Zahlen und Fakten benannte. „Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt rapide“, betonte sie. „Es geht jetzt um neue Wohnformen, um neue nachbarschaftliche Lösungen.“ Insgesamt belegte Langner mit vielen Zahlen die immer älter werdende Gesellschaft. „ Der demographische Wandel hat schon lange begonnen“, führte die Staatssekretärin weiter aus.

Im Anschluss tagte der Kreisparteitag in vier Arbeitsgruppen zum Thema „Älter werden in Stormarn“. Die Ergebnisse der AGs sollen zusammen getragen und vom Kreisvorstand zu einer Leitlinie zusammengeführt werden. Hierbei wird die Sozialausschuss-Vorsitzende des Kreises Stormarn, Margot Sinning, ihre Erfahrung mit einbringen. Ihr Vortrag beim SPD-Kreisparteitag verdeutlichte die aktuelle Situation älterer Menschen in Stormarn. Sinning informierte die Genossinnen und Genossen über vorhandene Beratungsangebote und gut vernetzte Strukturen in den größeren Städten des Kreises. „Ein zukünftiges Augenmerk muss auf dem ländlichen Raum liegen“, hob sie hervor, „denn hier ist die Versorgung schwieriger.“

Am Nachmittag standen die Wahlen für den Landesparteitag und die Landesdelegiertenkonferenz im April 2013 an.

„Das war mein erster Kreisparteitag als Kreisvorsitzende“, so Susanne Danhier. „Wir haben über den Tag mit viel Engagement in den AGs gearbeitet und ich freue mich über unsere Ergebnisse. Die Organisation hat auch durch die Unterstützung durch den SPD-Ortsverein Bad Oldesloe gut funktioniert.“