SPD steht im Kampf für gute Arbeit an der Seite der Gewerkschaften

Anlässlich der Veranstaltung „Eisbrecher“ von ver.di Nord erklärt der Landesvorsitzende der SPD Schleswig-Holstein, Ralf Stegner: „Im Kampf für soziale Gerechtigkeit steht die SPD fest an der Seite der Gewerkschaften. Wir haben seit dem Regierungswechsel im letzten Jahr gute Arbeit und ordentliche Löhne zu einem Kernanliegen der Regierungspolitik in Schleswig-Holstein gemacht. Wir nehmen nicht hin, dass Menschen, die Vollzeit arbeiten, am Ende nicht von ihren Löhnen leben können!

Anlässlich der Veranstaltung „Eisbrecher“ von ver.di Nord erklärt der Landesvorsitzende der SPD Schleswig-Holstein, Ralf Stegner: „Im Kampf für soziale Gerechtigkeit steht die SPD fest an der Seite der Gewerkschaften. Wir haben seit dem Regierungswechsel im letzten Jahr gute Arbeit und ordentliche Löhne zu einem Kernanliegen der Regierungspolitik in Schleswig-Holstein gemacht. Wir nehmen nicht hin, dass Menschen, die Vollzeit arbeiten, am Ende nicht von ihren Löhnen leben können!

Gute Arbeit geht nur mit einem flächendeckender gesetzlichen Mindestlohn. Nicht mit Lohnuntergrenzen, wo Schwarz-Gelb ‚guter Lohn‘ draufschreibt, wo aber tatsächlich Dumpinglöhne drin sind. Deshalb hat die SPD gemeinsam mit ihren Koalitionspartnern ein Landesmindestlohngesetz auf den Weg gebracht. Gute Arbeit heißt aber auch Tariftreue und Mitbestimmung! Beides setzen wir in enger Abstimmung mit den Gewerkschaften in Schleswig-Holstein um.

Auch im Bundestagswahlkampf wird die SPD deutlich machen, dass wir die Partei der guten Arbeit sind! Wir werden in eine Bundesregierung nur eintreten, wenn sie das Prinzip Gleicher Lohn für gleiche Arbeit bei Männern und Frauen, den Kampf gegen prekäre Beschäftigung sowie einen Mindestlohn durchsetzt, der seinen Namen auch verdient hat. Gute Arbeit ist das zentrale Gerechtigkeitsthema unserer Zeit. Dafür steht SPD gemeinsam mit den Gewerkschaften!“

Zur Person

Ralf Stegner ist Landesvorsitzender der SPD Schleswig-Holstein, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion Schleswig-Holstein und Mitglied im Bundesvorstand der SPD.

Links