Sönke Rix bleibt Vorsitzender des Landesparteirats

Der Landesparteirat der SPD Schleswig-Holstein hat am Freitag, den 3. Mai 2013, einen neuen Vorstand gewählt. Als Vorsitzender wurde der Kreisvorsitzende der SPD Rendsburg-Eckernförde und Bundestagsabgeordnete Sönke Rix im Amt bestätigt. Zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Gremiums wurde die Stormarner SPD-Kreisvorsitzende Susanne Danhier gewählt.

Der Landesparteirat der SPD Schleswig-Holstein hat am Freitag, den 3. Mai 2013, einen neuen Vorstand gewählt. Als Vorsitzender wurde der Kreisvorsitzende der SPD Rendsburg-Eckernförde und Bundestagsabgeordnete Sönke Rix im Amt bestätigt. Zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Gremiums wurde die Stormarner SPD-Kreisvorsitzende Susanne Danhier gewählt.

„Als Regierungspartei ist die SPD Schleswig-Holstein erfolgreich“, so Sönke Rix. „Diesen Rückenwind wollen wir für die kommende Kommunalwahl und Bundestagswahl nutzen.“

Der Landesparteirat der SPD Schleswig-Holstein besteht aus 34 stimmberechtigten Mitgliedern aus Kreisverbänden und Arbeitsgemeinschaften und 7 Mitgliedern mit beratender Stimme. Er entscheidet zwischen den Landesparteitagen über grundlegende Fragen von außen- und innenpolitischer Bedeutung, grundlegende Fragen von kommunalpolitischer Bedeutung, die sich über das Gebiet einzelner Kreisverbände hinaus erstrecken.

Zur Person

Sönke Rix ist seit 2005 SPD-Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Rendsburg-Eckernförde. Er ist Sprecher der Arbeitsgruppe Rechtsextremismus der SPD-Bundestagsfraktion und ordentliches Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. In der SPD Schleswig-Holstein ist Sönke Rix Vorsitzender des Landesparteirates und Vorsitzender des Kreisverbandes Rendsburg-Eckernförde.

Links