Sparkassen jetzt auf sichere Füße stellen

Zu der von der Landesregierung auf den Weg gebrachten Änderung des Sparkassengesetzes erklärt der Sprecher der SPD-Landtagsfraktion für Sparkassen, Thomas Rother: Die Küstenkoalition hält Wort: Nach der schnellen Änderung des Sparkassengesetzes im Januar 2013, mit der der Einstieg privater Investoren in unsere schleswig-holsteinischen Sparkassen abgewendet wurde, wird jetzt in aller Ruhe und mit Einbeziehung der Akteure eine sorgfältige Überarbeitung der geltenden Regelungen vorgenommen. Die Bildung von Stammkapital wurde bereits mit der Änderung im Januar ermöglicht.

Zu der von der Landesregierung auf den Weg gebrachten Änderung des Sparkassengesetzes erklärt der Sprecher der SPD-Landtagsfraktion für Sparkassen, Thomas Rother:

Die Küstenkoalition hält Wort: Nach der schnellen Änderung des Sparkassengesetzes im Januar 2013, mit der der Einstieg privater Investoren in unsere schleswig-holsteinischen Sparkassen abgewendet wurde, wird jetzt in aller Ruhe und mit Einbeziehung der Akteure eine sorgfältige Überarbeitung der geltenden Regelungen vorgenommen. Die Bildung von Stammkapital wurde bereits mit der Änderung im Januar ermöglicht.

Das zeigt, dass wir für pragmatische Lösungen zur Verbesserung der Situation der Sparkassen offen sind. Wir wollen, dass unsere Sparkassen auf stabilen Füßen stehen. Sie sind eine wichtige Säule unserer Bankenlandschaft. Gerade im ländlichen Raum sind sie für die Bürgerinnen und Bürger und die Wirtschaft unverzichtbar.

Die SPD-Landtagsfraktion wird den Entwurf der Regierung, wenn er im Herbst dem Landtag zugeleitet wird, sorgfältig prüfen und mit allen Beteiligten Gespräche führen.