Danke, Ekkehard Wienholtz!

Am Wochenende wurde der Präsident des Landessportverbandes Schleswig-Holstein, Ekkehard Wienholtz, verabschiedet. Ekkehard Wienholtz hat in den zwölf Jahren als Vorsitzender des Landessportverbandes deutliche Spuren hinterlassen. Unter seiner Präsidentschaft wurde der Breitensport im ganzen Land gestärkt und maßgeblich vorangebracht.

Am Wochenende wurde der Präsident des Landessportverbandes Schleswig-Holstein, Ekkehard Wienholtz, verabschiedet. Ekkehard Wienholtz hat in den zwölf Jahren als Vorsitzender des Landessportverbandes deutliche Spuren hinterlassen. Unter seiner Präsidentschaft wurde der Breitensport im ganzen Land gestärkt und maßgeblich vorangebracht.

Durch Projekte wie „Schule und Verein“ werden schon junge Schülerinnen und Schüler in ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung durch zusätzliche Angebote unterstützt und in spielerischer Weise an Sport im Verein herangeführt. Das Projekt Integration durch Sport, in dem es nicht nur um Integration von Migrantinnen und Migranten, sondern auch um Gewaltprävention geht, wurde von Ekkehard Wienholtz immer sehr unterstützt und ist seit über 20 Jahren und bis heute sehr erfolgreich. Bei sportpolitischen Themen war uns der LSV-Präsident immer ein guter Ratgeber. Wir danken ihm für sein Engagement für den Sport in Schleswig-Holstein und wünschen ihm im nun auch „sportlichen“ Ruhestand alles Gute!

Dieser Artikel ist auch auf ralf-stegner.de erschienen.