Am Dialogforum sollten sich andere ein Beispiel nehmen

Zum Zwischenbericht über die zweijährige Arbeit des Dialogforums Feste Fehmarnbeltquerung erklärt der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Kai Vogel: Das Dialogforum Feste Fehmarnbeltquerung leistet etwas, was im Land, wahrscheinlich sogar in Deutschland bisher einmalig ist: Es begleitet ein großes Bauvorhaben unabhängig und neutral und es bindet die verschiedenen Interessengruppen ein. Die Arbeit ist offen und transparent, nach Bedarf werden Fachleute hinzugezogen. Die Ergebnisse sind Konsens unter allen Beteiligten. Damit geben sie wertvolle Hinweise an die Politik und die involvierten Unternehmen, über die diese nicht so einfach hinweggehen können und sollten. Mit Christoph Jessen hat das Dialogforum einen erfahrenen Sprecher, der für Neutralität und Klarheit steht.

Zum Zwischenbericht über die zweijährige Arbeit des Dialogforums Feste Fehmarnbeltquerung erklärt der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Kai Vogel:

Das Dialogforum Feste Fehmarnbeltquerung leistet etwas, was im Land, wahrscheinlich sogar in Deutschland bisher einmalig ist: Es begleitet ein großes Bauvorhaben unabhängig und neutral und es bindet die verschiedenen Interessengruppen ein. Die Arbeit ist offen und transparent, nach Bedarf werden Fachleute hinzugezogen. Die Ergebnisse sind Konsens unter allen Beteiligten. Damit geben sie wertvolle Hinweise an die Politik und die involvierten Unternehmen, über die diese nicht so einfach hinweggehen können und sollten. Mit Christoph Jessen hat das Dialogforum einen erfahrenen Sprecher, der für Neutralität und Klarheit steht.

Wir danken allen, die sich mit ihren jeweiligen Interessen konstruktiv in den Dialogprozess einbringen. Ihr Engagement zeigt, dass echte Bürgerbeteiligung möglich ist und Ergebnisse bringt. Die SPD hat immer gefordert, dass die Bürgerinnen und Bürger beteiligt werden müssen, und wird sich deshalb dafür einsetzen, dass Vorschläge, Anregungen und Kritik aus dem Dialogforum im gesamten Verfahrensprozess berücksichtigt werden.

Zur Person

Kai Vogel ist seit 2012 Mitglied des Landtages. Der studierte Lehrer aus Pinneberg ist schul- und verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion

Links