Wir trauern um Bernd Schröder

Zum Tode des ehemaligen SPD-Landtagsabgeordneten Bernd Schröder erklärt der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Ralf Stegner: Die SPD-Landtagsfraktion trauert um ihr ehemaliges Mitglied Bernd Schröder. Der langjährige Abgeordnete ist heute Nacht gestorben. Bernd Schröder gehörte von 1996 bis 2012 dem Schleswig-Holsteinischen Landtag als Abgeordneter der SPD an. In dieser Zeit hat er sich als wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion und als Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses des Landtages einen Namen gemacht.

Zum Tode des ehemaligen SPD-Landtagsabgeordneten Bernd Schröder erklärt der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Ralf Stegner: Die SPD-Landtagsfraktion trauert um ihr ehemaliges Mitglied Bernd Schröder. Der langjährige Abgeordnete ist heute Nacht gestorben. Bernd Schröder gehörte von 1996 bis 2012 dem Schleswig-Holsteinischen Landtag als Abgeordneter der SPD an. In dieser Zeit hat er sich als wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion und als Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses des Landtages einen Namen gemacht.

Er war als kompetenter Gesprächspartner bei Wirtschaftsverbänden hoch angesehen und stritt auch in der Fraktion für seine wirtschafts- und verkehrspolitischen Überzeugungen. In seinem Wahlkreis, den er dreimal direkt gewann, war er beliebt und ob seines auch sozialen Engagements geschätzt. Der Pinneberger Kindertag und die GeWoGe Wohnungsbaugenossenschaft sind untrennbar mit seinem Namen verbunden.

Die SPD verliert mit Bernd Schröder einen engagierten und angesehenen Genossen. Bei seinem Abschied aus dem Landtag kündigte er an, weiter auf Kreisebene politisch aktiv zu bleiben. Seine schwere Krankheit, gegen die er mit viel Hoffnung und Kraft kämpfte, hat nun diese Pläne durchkreuzt. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.