Die Weiterbildung im Dialog zukunftsfest machen

Zum heute eröffneten Weiterbildungsdialog erklären die FachsprecherInnen für Weiterbildung, Tobias von Pein (SPD), Ines Strehlau (Bündnis 90/Die Grünen) und Jette Waldinger-Thiering (SSW): Die Regierungskoalition legt Wert darauf, dass Weiterbildungs-Beratung auch zukünftig in der Fläche präsent ist. Denn sie ist der Schlüssel dafür, dass das Potenzial der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer genutzt wird und dem Fachkräftemangel begegnet werden kann. Um dies zu erreichen, wollen wir die Vernetzung der Weiterbildungsangebote in Schleswig-Holstein ausbauen.

Zum heute eröffneten Weiterbildungsdialog erklären die FachsprecherInnen für Weiterbildung, Tobias von Pein (SPD), Ines Strehlau (Bündnis 90/Die Grünen) und Jette Waldinger-Thiering (SSW):

Die Regierungskoalition legt Wert darauf, dass Weiterbildungs-Beratung auch zukünftig in der Fläche präsent ist. Denn sie ist der Schlüssel dafür, dass das Potenzial der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer genutzt wird und dem Fachkräftemangel begegnet werden kann. Um dies zu erreichen, wollen wir die Vernetzung der Weiterbildungsangebote in Schleswig-Holstein ausbauen.

 Den Diskussionsprozess im vergangenen Jahr haben wir kritisch analysiert; in den nächsten Monaten wird nun die neue Weiterbildungsstruktur erörtert. Die Landesregierung hat viele Anregungen bereits aufgenommen und mit der heutigen Fachveranstaltung den Dialog eröffnet. Wir freuen uns, dass so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit zur Diskussion heute genutzt haben. Diesen Dialog werden wir weiter führen und mit den Akteuren die Weiterbildung zukunftsfest machen.