Interessenausgleich zwischen Fischerei und Schweinswalschutz

Zur Vereinbarung des Umwelt- und Fischereiministeriums mit den Fischereiverbänden erklärt der fischereipolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Lars Winter: Wir begrüßen die Verständigung zwischen dem Ministerium und den Fischern zum besseren Schutz von Schweinswalen und tauchenden Meeresenten. Der Weg dahin war nicht einfach und von vielen intensiven und konstruktiven Gesprächen geprägt. Die unterschriebene Vereinbarung beruht auf freiwilliger Basis. Die Fischer müssen jetzt ihren guten Willen unter Beweis stellen.

Zur Vereinbarung des Umwelt- und Fischereiministeriums mit den Fischereiverbänden erklärt der fischereipolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Lars Winter: Wir begrüßen die Verständigung zwischen dem Ministerium und den Fischern zum besseren Schutz von Schweinswalen und tauchenden Meeresenten. Der Weg dahin war nicht einfach und von vielen intensiven und konstruktiven Gesprächen geprägt. Die unterschriebene Vereinbarung beruht auf freiwilliger Basis. Die Fischer müssen jetzt ihren guten Willen unter Beweis stellen.

Die mit dem Ministerium getroffenen Absprachen führen zu einem besseren Schutz der Schweinswale und Meeresenten und sorgen zugleich dafür, der handwerklichen Fischerei eine sichere Existenzgrundlage zu erhalten. Das Ostsee Info-Center in Eckernförde wird eine koordinierende Funktion bei der Umsetzung der vereinbarten Maßnahmen übernehmen.

Wir sind zuversichtlich, dass die getroffenen Verabredungen eingehalten werden und freuen uns, dass damit ein erster Schritt in Richtung Schweinswalschutz gegangen wird.