Gute Pflege fällt nicht vom Himmel, Herr Dudda!

Zur Pressemitteilung des Piraten-Abgeordneten Wolfgang Dudda zur Altenpflegeausbildung erklärt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Birte Pauls: Die Piraten beweisen mal wieder, dass sie kein klares Konzept, keine klare Meinung zum Thema Pflege besitzen. Der Landesregierung ein Desinteresse an schulgeldfreier Altenpflegeausbildung vorzuwerfen zeigt, dass offenbar das Verständnis für die Realität fehlt.

Zur Pressemitteilung des Piraten-Abgeordneten Wolfgang Dudda zur Altenpflegeausbildung erklärt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Birte Pauls: Die Piraten beweisen mal wieder, dass sie kein klares Konzept, keine klare Meinung zum Thema Pflege besitzen. Der Landesregierung ein Desinteresse an schulgeldfreier Altenpflegeausbildung vorzuwerfen zeigt, dass offenbar das Verständnis für die Realität fehlt.

 

Anstelle konstruktiv zur Pflegedebatte beizutragen, erleben wir von den Piraten einen Schlingerkurs. Sie vermischen zudem die kostenlose Pflegeausbildung mit der Pflegekammer. Das zeigt genau die Ahnungslosigkeit von den Realitäten und Notwendigkeiten in der Pflege, die Sie uns vorwerfen.

Herr Dudda, bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass diese Landesregierung weit mehr für die Pflege und die Pflegeausbildung tut, als ihre Vorgänger. Die Küstenkoalition hat in den Haushalten 2013 und 2014 die Finanzierung von insgesamt 400 weiteren Schulplätzen übernommen. Aber auch in Zukunft bleibt die Schulgeldfreiheit und die Modernisierung der Ausbildung in der Altenpflege das Ziel, an dem wir uns orientieren.

Zur Person

Birte Pauls ist seit 2009 Landtagsabgeordnete und Mitglied des SPD Landesvorstandes. Die gelernte Krankenschwester ist pflegepolitische und minderheitenpolitische Sprecherin.

Links